More

    Ausschreitungen vor Lützerath – Szenen einer Schlammschlacht

    Wenige Kilometer vor Lützerath protestierten am Samstag Anhänger:innen der "Lützerath lebt"-Bewegung in knöcheltiefem Matsch gegen den Abbau von Braunkohle unter dem verlassenen Dorf. Dabei kam es immer wieder zu Ausschreitungen zwischen der Polizei und einigen Demonstrant:innen. Nach Angaben der Polizei waren 15.000 Menschen vor Ort, die Aktivist:innen sprechen von...

    Ali – ein Graphic Report über die iranische Revolutionsbewegung in Aachen

    Ali (Name von der Redaktion geändert) ist im Iran aufgewachsen, inzwischen engagiert er sich in Aachen für die iranische Protestbewegung. Ein ausführliches Interview mit...

    „Das iranische Regime ist unser IS“ – Interview mit einem deutsch-iranischen Aktivisten aus Aachen

    Ali (Name von der Redaktion geändert) wurde in Teheran, der Hauptstadt des Iran, geboren. Hier erlebte er auch die Islamische Revolution im Jahr 1979...

    Lützerath – ein Dorf an der Abbruchkante

    Es kann sich nur noch um Wochen handeln, bis Lützerath geräumt ist und endlich die Baggerarbeiten beginnen können - zumindest, wenn es nach dem...

    Sibylle Keupen: „Der Ideologie-Vorwurf ist fehl am Platz“

    Sibylle Keupen will Aachens neue Oberbürgermeisterin werden. Ein Gespräch über Klimaschutz, Ideologie und ihren Rivalen Harald Baal.

    Aachener Polizisten funken „Sieg Heil“ vor Synagoge

    Anschließend werden NS-Bilder auf dem Handy eines Beamten gefunden. Der Polizeipräsident ist entsetzt.

    Techno, Laternen und Antifa

    Am Samstag, dem 14. November, haben 250 Demonstrant:innen an dem Protest von "Querdenken 241" teilgenommen.Etwa 120 Menschen folgten dem Aufruf zweier Aachener Initiativen zum...