More

    CHIO Aachen: Das Weltfest des Pferdesports 2022

    Vom 24. Juni bis zum 3. Juli findet in der Aachener Soers das traditionsreiche internationale Reitturnier statt. In den Disziplinen Springen, Dressur, Vierspänner, Vielseitigkeit und Voltigieren treten die Besten des internationalen Reitsports und ihre Pferde gegeneinander an.

    Das Programm des CHIO

    Offiziell eröffnet wird der CHIO erst am Dienstag, dem 28. Juni. Zu dem Zeitpunkt sind die Wettkämpfe im Voltigieren aber bereits abgeschlossen. Diese beginnen am Freitag und ziehen sich über das Wochenende. Einzeln, zu zweit und in Gruppen werden die Sportler:innen in der Albert-Vahle-Halle geprüft.

    Zum Rahmenprogramm gehört alljährlich auch die musikalische Show „Pferd und Sinfonie“, die am 24. und 25. Juni abends im Dressurstadion verfolgt werden kann. Am Sonntag dem 26. Juni findet der „Soerser Sonntag“ statt, der Tag der offenen Tür, an dem gerade für Familien viel geboten wird. Parallel finden im Fahrstadion Springprüfungen für Nachwuchstalente auf hohem Niveau statt. Nachmittags kommt es mit dem Nationenpreis im Voltigieren zum ersten Höhepunkt des Turniers.

    Am Montag finden keine Wettkämpfe statt. Abends ab 18 Uhr wird aber ein Show-Programm auf dem Marktplatz veranstaltet.

    Dienstagvormittag kommt es zum öffentlichen Trainingsspringen im Hauptstadion. Nachmittags bis Abends laufen das Eröffnungsspringen und Springprüfungen für junge Pferde. Der Eintritt ist im Ticket für die Eröffnungsfeier enthalten, die um 20 Uhr beginnt und ab 20.15 Uhr live im WDR Fernsehen übertragen wird. Höhepunkte der Show sind u.a. die Auftritte des Popsängers Wincent Weiss und der Kölner Musikgruppe Höhner, die ein neues Lied eigens für den CHIO entwickelten.

    Am Mittwoch findet im Hauptstadion vormittags die erste Runde der FEI Youth Equestrian Games statt, von mittags bis abends dann Springprüfungen, mit dem Preis von Europa abends als Höhepunkt des Tages. Parallel werden im Deutsche Bank-Stadion die ersten Dressur-Wettbewerbe ausgetragen.

    Donnerstagvormittags beginnt die erste Runde des Dressur-Nationenpreises im Deutsche Bank-Stadion. Im Hauptstadion finden verschiedene Springprüfungen statt, unter anderem das Finale der FEI Youth Equestrian Games. Tagsüber werden im Fahrstadion Dressurprüfungen für die Vierspänner ausgetragen. Mit dem Nationenpreis im Springreiten endet dieser Tag am Abend mit einem der absoluten Turnier-Höhepunkte.

    Die Wettbewerbe in der Vielseitigkeit beginnen am Freitag. Die Teilprüfung in der Dressur findet tagsüber im Deutsche Bank-Stadion statt, die Prüfung im Springen ab dem späten Nachmittag im Hauptstadion, in dem vom Morgen an verschiedene Springwettbewerbe laufen werden. Nachmittags bis spätabends werden im Deutsche Bank-Stadion verschiedene Prüfungen ausgetragen, sowie die Gala „Bella Rose“ zu Ehren des gleichnamigen Erfolgspferdes von Isabell Werth, der weltweit erfolgreichsten Reiterin.

    Der zweite Turnier-Samstag ist bei vielen Aachenern der beliebteste Turniertag. Vormittags findet in der Soerser Geländestrecke eine Vielseitigkeits-Teilprüfung statt. Der Eintritt für die Marathonprüfung der Vierspänner im Soerser Gelände am Samstagmittag ist frei. Über den Tag verteilt finden im Hauptstadion verschiedene Springprüfungen und im Deutsche Bank-Stadion Dressurprüfungen statt, unter anderem die letzte Wertungsprüfung des Dressur-Nationenpreis. Bis 23 Uhr bieten Dressurwettbewerbe im Deutsche Bank-Stadion den Zuschauer:innen ein Abendprogramm. Im Hauptstadion wird unter anderem der CHIO-Cup zu sehen sein, eine kombinierte Spring-, Vielseitigkeits- und Fahrprüfung.

    Am finalen Turniertag finden gleich mehrere Höhepunkte statt. Vormittags wird im Deutsche Bank-Stadion um den „Großen Dressurpreis von Aachen“ gekämpft. Parallel dazu kommt es im Fahrstadion zur letzten Wertungsprüfung für die Vierspänner. Anschließend an eine etwa einstündige Springprüfung wird mittags im Hauptstadion die Siegerehrung für die Vierspänner veranstaltet. Nachmittags beginnt dann der letzte Wettbewerb und Höhepunkt des Turniers: Der hoch dotierte „Große Preis von Aachen“ im Springreiten. Der letzte Tag endet mit dem Abschied der Nationen, der Abschlussfeier des CHIO 2022.

    Einen Überblick über das gesamte CHIO-Programm findest du hier.

    Hohe Erwartungen nach zwei Jahren Pandemie

    2020 hatte der CHIO pandemiebedingt zuerst verschoben und schließlich abgesagt werden müssen. Stattdessen wurden einige kleinere Wettbewerbe veranstaltet. Im letzten Jahr konnte der CHIO wieder stattfinden, um den Infektionsschutz zu gewährleisten mussten jedoch die Zuschauerzahlen weit unter den Stadionkapazitäten bleiben. Dieses Jahr soll der CHIO wieder wie gewohnt stattfinden. Man hofft, unter anderem durch die kostenlosen Springwettkämpfe am „Soerser Sonntag“ und die prominent besetzte Eröffnungsfeier, viele Menschen für das Turnier zu begeistern.

    Reitsport in der Kritik

    Im letzten Jahr sorgte ein Vorfall bei den Olympischen Spielen in Tokio für Diskussionen. Das Pferd der Modernen Fünfkämpferin Annika Schleu scheute während der Springprüfung mehrmals. Verzweifelt versuchte sie, unter Druck gesetzt von der Bundestrainerin, das Pferd zum Überspringen der Hürden zu zwingen. Die Gewalt gegen das Pferd durch Reiterin und Trainerin führte zu starker Kritik an der Disziplin. Denn beim Modernen Fünfkampf werden die Pferde den Athlet:innen zugelost, anders als bei den Reitsportdisziplinen sind sich Pferd und Reiter:in also nicht vertraut.

    Auch der CHIO bleibt nicht frei von Kritik. 2018 veröffentlichte die WDR Wissenssendung Quarks eine Dokumentation über den CHIO, in der stark gestresste Dressurpferde zu sehen waren. Unter anderem wurden Pferde zu einer unnatürlichen und schmerzhaften Haltung von Kopf und Hals gezwungen. Zum Teil war bei Regelverstößen der Reitenden nicht eingegriffen worden. In Folge der Kritik wurden die Regeln und Kontrollen in den letzten Jahren immer wieder verschärft.

    Rasmus Epperlein
    Rasmus Epperlein
    Schreibt unter anderem über Politik, Umwelt, Verkehr und Städtebau in der StädteRegion.

    Fotostrecke: So war der Karlspreis 2022

    Der Karlspreis geht 2022 an drei führende belarussische Bürgerrechts-Aktivistinnen. Eindrücke von der Verleihung findest du in unserer Bilderstrecke.

    LIVE-Hochrechnung für Aachen: Wer gewinnt bei der NRW-Wahl in unserer Region?

    NRW hat gewählt, seit 18 Uhr sind die Wahllokale geschlossen. Den neusten Stand der Auszählung für die Landtagswahl findest du hier.

    Die NRW-Landtagswahl in Aachen – Direktkandidat:innen im Überblick

    Am 15.05. finden in Nordrhein-Westfalen die Landtagswahlen statt. Welche Direktkandidat:innen aus Aachen per Erststimme in das Landesparlament gewählt werden können, erfahrt ihr hier.