More

    Liveblog: Unwetter in der Region Aachen

    In der Region Aachen sorgt der starke Regenfall derzeit für großes Chaos. Die Pegel der Flüsse steigen stark und sorgen für Evakuierungen und Straßensperren. Wir halten dich auf dem Laufenden.

    Mittwoch, 14. Juli: Wir schließen den Live-Blog [21:23]

    Unser Team schließt für heute den Live-Blog. Morgen sind wir wieder da.

    Instagram: So arbeiten Rettungskräfte in Stolberg [19:40]

    Wie die Rettungskräfte in Stolberg hinter den Kulissen arbeiten, zeigt ein Foto auf dem Instagram-Kanal der Stadt. In der Bildbeschreibung fordert die Feuerwehr alle Anwohner:innen entlang des Vichtbaches dazu auf, ihre Häuser zu verlassen.

    Galerie: So stark ist Stolberg von den Überschwemmungen betroffen. [19:15]

    Unser Redakteur Timo Bergs hat sich in Stolberg umgesehen. Hier haben die Wassermassen den Verkehr weitgehend lahmgelegt.

    Blick über die Grenze: Evakuierung in Eupen, Autobahn in den Niederlanden überschwemmt. [19:01]

    Das Unwetter hat auch in Belgien und den Niederlanden für Chaos gesorgt. Die belgische Stadt Eupen wurde am Nachmittag komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt, einige Straßen wurden durch die Polizei evakuiert. In den Niederlanden standen Supermärkte und Wohnhäuser sowie die Autobahn 79 zwischen Maastricht und Heerlen unter Wasser, letztere musste für den Verkehr gesperrt werden.

    Heute Nacht: Noch mehr Regen, Gewitter möglich [18:33]

    Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt auch für die heutige Nacht (14.07.) weiterhin vor “extrem ergiebigem Dauerregen mit Unterbrechungen” und “teils gewittrigen Starkregengebieten”. Ebenfalls wird vor Windböen um 55 km/h gewarnt. Die Warnungen gelten bis morgen früh (15.07.) und sind hier einsehbar.

    Social-Media: User teilen Bilder von übergelaufenen Bächen [18:32]

    Wie vollgelaufen die Aachener Flüsse und Bäche sind, zeigen Videos und Bilder auf der Kurznachrichten-Plattform Twitter. Nutzer:innen posten Bilder von der Inde oder dem Wildbach in der Soers.

    Würselen: Dach eines Schuhcenters stürzt ein

    Wie die Aachener Nachrichten berichten, ist das Dach eines Schuhcenters im Reckerpark in Würselen aufgrund der Wassermassen eingestürzt. Dabei wurde den Angaben zufolge eine Mitarbeiterin leicht verletzt. Bereits am Nachmittag retteten Feuerwehrkräfte eine in einem Auto eingeklemmte Person.

    Deutsche Bahn: Unwetterschäden, Verspätungen und Ausfälle in ganz NRW

    Die Deutsche Bahn verweist auf Twitter darauf, dass es aufgrund des Unwetters derzeit auf einigen Strecken zu Beeinträchtigungen kommt. Betroffen sind demnach unter anderem die Linien RE9 (Siegen-Aachen) und die Euregiobahn RB20. Die Bahnstrecke zwischen Aachen und Düren ist gesperrt. Auch auf der Linie RE4 (National Express) kommt es aktuell aufgrund von einer Streckensperrung zwischen Aachen West und Herzogenrath zu Problemen. Dort ist laut Angaben von zuginfo.nrw ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

    Inde steigt vielerorts über die Ufer

    Die Inde ist unter anderem in Stolberg und Eschweiler über die Ufer getreten. Der Pegelstand von 2,50 Meter wurde u.a. in Eschweiler überschritten. Viele Straßen sind gesperrt.

    Stolberg: Notunterkünfte eingerichtet

    Die Stadt Stolberg hat im Jugendheim Münsterbusch (Rotdornweg 2) und im Ritzefeld Gymnasium (Ritzefeldstraße 59) Notunterkünfte eingerichtet.

    Polizei und Feuerwehr: Von Brücken fernhalten und in oberen Stockwerken aufhalten!

    Die Polizei in Eschweiler rief die Menschen dazu auf, sich von Brücken fernzuhalten. An der Brücke zur Bergrather Straße wurde zuvor ein Baumstamm angespült und hochgeschleudert. Bereits heute Vormittag bat die Feuerwehr in Stolberg die Bewohner*innen der Altstadt darum, sich möglichst in höheren Stockwerken aufzuhalten und Kellerbereiche zu meiden.

    Ortskern in Kornelimünster ohne Strom

    Der Ortskern von Kornelimünster ist derzeit ohne Strom. Aufgrund des Hochwassers musste eine Mittelspannungsanlage abgeschaltet werden, seit dem frühen Nachmittag läuft eine Evakuierung. Am Inda-Gymnasium (Gangolfsweg 52) wurde von der Aachener Feuerwehr eine Notunterkunft eingerichtet.

    Das alte Kloster – von Besetzung und Besitz

    Am 20. August wurde das Karmelitinnen-Kloster am Lousberg besetzt. Die Aktivisten wollen daraus ein soziales Begegnungszentrum schaffen, statt es weiter verfallen lassen. Wir haben uns umgeschaut.

    Robert Habeck auf Wahlkampf-Tour in Aachen

    Am Katschhof hat sich eine kleine Menschenmenge versammelt, auf den Stufen zum Rathaus hocken dutzende Leute. Eine Tribüne ist in der Mitte des Platzes aufgebaut, um sie herum stehen grüne Liegestühle mit Sonnenblumen-Emblem, ein Haufen Ordner:innen wuseln rum. Der Trubel hat einen Grund, und der verspätet sich gerade.

    Auf Kundgebungen und in der Kommunalpolitik: Aachen zeigt Solidarität mit afghanischen Flüchtlingen

    Die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan und dessen Folgen - für Mädchen, Frauen und all diejenigen, die nicht ins Weltbild der Extremisten passen - bewegt die Menschen. Ihr Siegeszug hat die Hoffnung vieler auf Frieden und Freiheit in Afghanistan zerstört. Das hat Spuren hinterlassen, aber auch eine Welle der Solidarität.