More

    Fotostrecke: So war der Karlspreis 2022

    Der Karlspreis geht 2022 an drei führende belarussische Bürgerrechts-Aktivistinnen. Eindrücke von der Verleihung findest du in unserer Bilderstrecke.

    Die belarussischen Bürgerrechtlerinnen Maria Kalesnikava, Swetlana Tichanowskaja und Veronica Tsepkalo wurden am Donnerstagvormittag mit dem Karlspreis ausgezeichnet. Zu Besuch waren neben Annalena Baerbock Bundestagspräsidentin Bas und EU-Parlamentspräsidentin Metsola. Unsere Fotostrecke wird fortlaufend aktualisiert.

    Fotos: Timo Bergs für Au Huur! Magazin. Um die Fotos in vollständiger Größe anzeigen zu lassen, empfehlen wir das Anschauen auf einem Desktop-Browser.

    Timo Bergs
    Timo Bergs
    Sieht die Geschehnisse in der Region meist durch den Sucher seiner Kamera.

    Zwischen Glauben und Kultur – zu Besuch in der jüdischen Gemeinde Aachen

    Daniel Tarchis spricht nicht gerne von „jüdischen Menschen“. „Die Formulierung finde ich immer ein bisschen seltsam“. Er nennt sich lieber einen Juden. Eigentlich studiert der...

    CHIO Aachen: Das Weltfest des Pferdesports 2022

    Vom 24. Juni bis zum 3. Juli findet in der Aachener Soers das traditionsreiche internationale Reitturnier statt. In den Disziplinen Springen, Dressur, Vierspänner, Vielseitigkeit...

    Mit Musik, Prominenz und vielen Emotionen: Karlspreisträgerinnen aus Belarus erzählen ihre Geschichte

    Am 26. Mai fand die Verleihung des Karlspreis 2022 an die drei Führerinnen der belarussischen Opposition - nach einem Gottesdienst im Dom - im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. Die Verleihung im Überblick.